27.06.2014 | Jubiläumsfeier 

"Zur edlen Aussicht" feiert 230 Jahre Freimaurerei in Freiburg

Referent Knut Schwieger vom Freimaurerorden
Referent Knut Schwieger vom Freimaurerorden

Unsere Loge feierte am 22. Juni 2014 ihr 230-jähriges Jubiläum. Durch die Vorträge von Prof. Dr. Georg Feichter, Knut Schwieger und dem Historiker Johannes Korthaus gab es für das Publikum nähere Einblicke in das Logenleben. 

 

In den letzten 230 Jahren hat sich vieles verändert. Vieles, aber noch nicht alles. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit sind feste Bestandteile der Loge "Zur edlen Aussicht" geblieben. Der religiöse und politische Geist von Toleranz, Verständnis und Mitverantwortung gegenüber Mitmenschen sowie das Streben nach

Wahrheit prägt auch heute noch die Loge und die Freimaurerei im gesamten. 

1784 wurde die erste Freiburger Loge mit der Matrikelnummer 142 unter der Großloge von Österreich gegründet. Dies nahm sich die Loge zum Anlass ihr 230-jähriges Bestehen zu feiern.

Zahlreiche Gäste, darunter Brüder der beiden anderen Freiburger Logen, "Aquarius" und "Zu den drei Tannen" sowie der SWR kamen der Einladung zur Jubiläumsfeier im Hotel Rheingold nach. Während Knut Schwieger über die Gründungsgeschichte der Loge sprach und Georg Feichter die Ausbreitung der Freimaurerei in Südbaden erläuterte, fokussierte sich der Freiburger Historiker auf das Wirken der Freimaurer bei der Begründung des Badischen Staates. Der Meister vom Stuhl  Andreas Sturm eröffnete der Öffentlichkeit das aktuelle Wirken der Loge "Zur edlen Aussicht "mit ihren jährlichen Benefizvorträgen und der Unterstützung von lokalen humanitären Vereinen.

 

Gegen Ende gab es dann bei Sekt und Gebäck die Möglichkeit, sich mit Mitgliedern der Loge auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

LeserkommentareAllgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. 

Kommentare: 0